Neue Modelle 2023

Aus diesen Gründen sollten Schuhe nicht in der Waschmaschine gewaschen werden

Die Lieblingsschuhe in der Waschmaschine zu waschen klingt im ersten Moment nach einer schnellen und effizienten Lösung, um Verschmutzungen zu beseitigen. Doch Vorsicht: Die meisten Schuhe vertragen den Kontakt mit der Waschmaschine nicht halb so gut, wie so mancher Schuhliebhaber vielleicht denkt.  

Welche Risiken für Schuhe mit dem Waschen in der Waschmaschine verbunden sind, wie man sie schonender reinigen kann und welche Schuhe mit einigenVorkehrungen doch für eine Runde in der Waschmaschine geeignet sind, erfahren Sie im folgenden Beitrag.   

 

Die Risiken, wenn Schuhe in der Waschmaschine gewaschen werden

Die größte Gefahr der Schuhreinigung in der Waschmaschine besteht darin, dass der Schuh danach irreparabel zerstört sein kann. Viel Wasser, Hitze und die geballte Macht des Schleuderns sind ein wahrer Härtetest für jedes Schuhmodell, zumal Sie damit auch die Garantie auf den Schuh verlieren und bei Schäden keinen Anspruch auf Ersatz geltend machen können. Doch was kann im Einzelnen mit dem Schuh passieren? 

  

Der Schuh kann sich verformen 

Insbesondere, wenn der Schuh bei hohen Temperaturen gewaschen wird, besteht das Risiko, dass sich die Sohle verformt und das Material einläuft, wodurch der Schuh untragbar wird. Große Hitze ist besonders für Gummi und Kunststoffe ein hoher Gefahrenfaktor. 

 

Der Schuh kann sich verfärben 

Wer sich farbige Schuhe aussucht, möchte diese in der Regel gern in dieser Farbe tragen und möglichst lange behalten. Wenn Sie nun waldgrüne Schuhe in die Waschmaschine geben und hellgrüne Schuhe zurückbekommen, ist das daher alles andere als erstrebenswert. 

 

Die Sohle des Schuhs kann sich ablösen 

Das Wasser, am Ende noch in Kombination mit der Wärme, sorgt dafür, dass sich der Klebstoff löst, der die Sohle am oberen Teil des Schuhs befestigt. Im schlimmsten Fall kann es daher vorkommen, dass Sie zwar einen Schuh in die Waschmaschine legen, diesen aber in zwei Teilen wieder herausnehmen. Selbst wenn der Schuh den Waschvorgang übersteht, ist die Wirkung des Klebstoffs nun deutlich reduziert und auch eine spätere Ablösung der Sohle kann zu erwarten sein.  

 

Der Schaft kann schrumpfen 

Genauso wie die Sohle kann auch der Schaft, also der obere Teil des Schuhs, deutlich beeinträchtigt werden vom Waschen in der Waschmaschine. Schuhe aus Echtleder, Nubukleder oder Wildleder, die sowieso nicht sonderlich positiv auf Wasser reagieren, sollten unter keinen Umständen in der Waschmaschine gewaschen werden, denn damit ruinieren Sie den Schuh vollständig. Das Leder kann sich verfärben, es wird rissig und brüchig und Ihr Schuh ist selbst nach umfänglichen Maßnahmen zur Schadensbegrenzung auf Dauer nicht mehr zu retten. 

Da JOYA auf die hohe Qualität der verwendeten Materialien achtet und aus diesem Grund gern und oft mit Leder, Nubuk und Wildleder arbeitet, sind JOYA Schuhe nicht für die Reinigung in der Waschmaschine geeignet. 

 

Lederschuhe reinigen ohne Waschmaschine 

Natürliche Materialien wie Leder, Nubuk oder Wildleder sind genauso wenig für die Waschmaschine geeignet wie Schuhe mit Stickereien oder zarten Details. Wollen Sie Lederschuhe reinigen, werden Sie nur mit einer traditionellen Handwäsche Erfolg haben und dem Schuh nicht schaden.  

Zu Beginn der Reinigung wird grober Schmutz mit einer geeigneten und nicht zu harten Bürste vom Schuh entfernt. Hartnäckige Rückstände der Verschmutzung werden danach mit einer lauwarmen Tinktur aus Wasser und einem Tropfen Spülmittel weggetupft.  

Um die Schuhe nach der reinigenden Behandlung zu trocknen, empfehlen wir das Ausstopfen mit Zeitungspapier. Dank dem saugfähigen Papier trocknet der Schuh schneller und behält zusätzlich noch seine Form. Sind die Schuhe vollständig getrocknet, können Sie noch eine geeignete Lederpflege auftragen und schon glänzt der Schuh wieder wie neu. 

 

Auf eigenes Risiko: Welche Schuhe sind theoretisch waschmaschinengeeignet? 

Bei JOYA Schuhen raten wir Ihnen dringend von einer Reinigung in der Waschmaschine ab, da diese das Material beschädigen würde. Sollten Sie jedoch noch andere Schuhe besitzen, könnte die Waschmaschine durchaus eine Option sein. 

Schuhe, die in der Regel waschmaschinengeeignet sind, sind beispielsweise: 

  • Schuhe aus synthetischen Materialien, 

  • Turnschuhe und Sneaker, 

  • Ballerinas, 

  • Leinenschuhe, 

  • Stoffschuhe.  

 

Schuhe in der Waschmaschine richtig waschen 

Damit die Reinigung in der Waschmaschine so schonend wie möglich für Ihre Schuhe abläuft, haben wir noch einige Tipps für Sie: 

  1. Bevor Sie die Schuhe in die Waschmaschine geben, sollten Sie grobe Verschmutzungen entweder mit einer Bürste oder einem feuchten Lappen beseitigen. 

  1. Schnürsenkel, Einlegesohlen oder sonstige lose Teile an den Schuhen sollten vor dem Waschen entfernt werden. 

  1. Waschen Sie Schuhe niemals allein, da diese die Wäschetrommel beschädigen könnten! Wir empfehlen, Schuhe gemeinsam mit Handtüchern, Decken oder Laken zu waschen, die als Polster zwischen Schuh und Wäschetrommel fungieren. Alternativ sind auch gepolsterte Wäschebeutel möglich. 

  1. Verwenden Sie ein wenig Waschmittel zur Beseitigung von Schmutz und Keimen. Auf Weichspüler sollte verzichtet werden.  

  1. Die Schuhe sollten bei maximal 30°C und im Schonwaschgang gereinigt werden. Auf keinen Fall Schleudern!  

  1. Nach dem Waschen empfehlen wir, die Schuhe mit Zeitungspapier auszustopfen, um die Trocknung zu beschleunigen und Schimmelbildung zu verhindern. Denken Sie auch daran, das Zeitungspapier einmal täglich auszuwechseln. 

  1. Verwenden Sie nach der vollständigen Trocknung der Schuhe ein Imprägnierspray, um den Schuh künftig besser vor Wasser und Schmutz zu schützen 

  

Schuhe richtig reinigen ohne Waschmaschine 

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, um Ihre Stoffschuhe zu säubern, Ihnen die Waschmaschine aber trotzdem zu riskant ist, können Sie auch bei der altbewährten Handwäsche bleiben. 

Entfernen Sie, wie bei allen anderen Waschmethoden, die groben Verschmutzungen noch im trockenen Zustand. Bereiten Sie nun einen Eimer oder ein Waschbecken vor, welches Sie mit lauwarmem Wasser sowie einem Spritzer Seife oder Waschmittel befüllen. Tauchen Sie die Schuhe nunvollständig einund reinigen Siedie Oberfläche unter Wasser mit einer geeigneten Bürste  

Ist der Waschvorgang beendet, stopfen Sie die Schuhe mit Zeitungspapier aus, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen.  

 

Schuhe in der Waschmaschine waschen: möglich, aber riskant 

Ob Ihre Schuhe die Reinigung in der Waschmaschine gut überstehen würden oder Sie lieber auf eine Handwäsche zurückgreifen sollten, hängt zum größten Teil vom Material ab, doch genauso von der Art des Schuhs und der Qualität der verwendeten Kleb- und Farbstoffe. Lederschuhe etwa sollten grundsätzlich von der Waschmaschine ferngehalten werden und sind mit einer vorsichtigen Handwäsche zu reinigen, da das Material nicht gut auf große Mengen Wasser reagiert. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Schuhe waschmaschinengeeignet sind und Sie das Risiko ungern eingehen möchten, raten wir Ihnen weiterhin zur sicheren Handwäsche. Diese ist äußerst schonend für den Schuh und je nach Obermaterial bestimmen Sie allein, wieviel Wasser bei der Reinigung verwendet wird.  

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.